Startseite
  Über...
  Archiv
  Bisexuell
  Laut-Gedacht-Chat
  Lieder
  Gedichte :)
  Bist du wach?
  Schmerz
  Hoffnung
  Verrückte Welt
  Angie's Liebe
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Meine Anderer Blog...NIcht so persönlich..





http://myblog.de/andersdenkende

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wunden der Seele

Wunden der Seele

Wunden, die auf der Seele brennen,
kann man von außen nicht erkennen.

Du schweigst, weil keiner es wissen will…
Deine Seele schreit –dein mund ist still.
Du versuchst den Schmerz zu ignorieren,
und Dich auf’s Leben zu konzentrieren.
Du vergräbst ihn in Dein Herz
Und lernst zu leben mit dem Schmerz.

Die Wunden bluten leise weiter…
Doch Du spielst Deine Rolle, fröhlich und heiter.

Irgendwann – im Laufe der Zeit
Ist es dann soweit:

Du bist müde und leer… hast keine Kraft…
Die offenen Wunden haben dich geschafft.

Zu reden hast Du längst verlernt…
Du hast Dich von Dir selbst entfernt.

Dann erträgst Du es nicht mehr…
Die Last des Lebens wird zu schwer.
Du willst Dich von allem Schmerz befrei’n…
Dann macht es Klick!-und Ruhe kehrt ein.
Auf einmal kannst Du es klar und deutlich sehen…
Du bist bereit, den letzten Schritt zu gehen

Das Lächeln kehrt in Dein Gesicht zurück
Und Du denkst: im Tod liegt das wahre Glück
Du fühlst unendlichen Frieden in Deinem Herz…
Keine Qualen …keine Wunde …kein Schmerz


Doch misslingt es Dir..(welch ein Glück!?)..
Und Du kehrst ins Leben zurück…
Wird der Schmerz noch größer sein.
Und eins wird klar: Du schaffst es nicht allein.
Du hast Angst nach Hilfe zufargen…
Angst es jemanden zu sagen.
Du verbirgst es sicherlich…
Hinter einem gequälten Lächeln im Gesicht.

In Deinem Augen kann man es sehen…
Ohne Hilfe wirst Du den Weg noch einmal gehen

Darum wollten wir achten auf jedes Gesicht…
Vielleicht braucht jemand HILFE…
Vielleicht braucht er Dich!


Den Text habe ich nicht selber geschrieben.
16.12.06 16:15
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Leuchtturm / Website (17.12.06 18:56)
Hallo meine liebe

ein herzbewegendes Gedicht, sehr, sehr gut, hier habe ich eins von Phil Bosmans:

Der Tag von gestern,
alle Tage und Jahre von früher
sind vorbei, begraben in der Zeit.
An ihnen kannst du nichts mehr ändern.
Hat es Scherben gegeben?
Schleppe sie nicht mit dir herum!
Denn sie verletzen dich Tag für Tag,
und zum Schluss kannst du nicht mehr leben.

Es gibt Scherben, die wirst du los,
wenn du sie Gott in die Hände legst.
Es gibt Scherben, die kannst du heilen,
wenn du ehrlich vergibst.
Und es gibt Scherben,
die du mit aller Liebe nicht heilen kannst.
Die musst du liegen lassen.

fang den Tag von heute
nicht mit den Scherben von gestern an!
Phil Bosmans

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung